Sie sind hier: Bildung und Erziehung  >  Berufsvorbereitung  >  Eingliederungslehrgang in die Berufs- und Arbeitswelt der EU - EIBE

EIBE - Eingliederung in die Berufs- und Arbeitswelt

Eingangsvoraussetzungen:

9 Schuljahre ohne Hauptschulabschluss

Dauer:

1 Jahr

Abschlussprüfung in den Fächern Deutsch und Mathematik und in den entsprechenden Qualifizierungsbausteinen (Hauswirtschaft, Metalltechnik, EDV). Projektprüfung

Mögliche Abschlüsse:

  • Eibe-Abschluss + Hauptschulabschluss
  • Eibe-Abschluss
  • Abgangszeugnis

Organisation der Eibe-Maßnahme (Unterrichtsstunden pro Woche):

  • 4 Std. Mathematik
  • 4 Std. Deutsch
  • 2 Std. Politik/Wirtschaft
  • 2 Std. Förderunterricht Deutsch/Mathematik, alternativ Englischunterricht
  • 4 Std. Metallverarbeitung
  • 4 Std. Hauswirtschaft
  • 2 Std. EDV
  • 2 Std. Projekt Internetcafe
  • 2 Std. Sport
  • 4 Std. Soziales Lernen

Der Theorieunterricht wird ergänzt durch einen Praktikumstag pro Woche und ein 14-tägiges Blockpraktikum vor den Osterferien.

Weitere Angebote der Eibe-Maßnahme:

  • Mädchenprojekt
  • Gewaltprävention
  • Unterweisung durch das Gesundheitsamt
  • Betriebserkundungen
  • Erlebnispädagogische Angebote
  • Erwerb von Qualifizierungsbausteinen (Metalltechnik, EDV, Hauswirtschaft)

Bei Fragen oder weiteren Informationsbedarf sprechen Sie uns gerne an.