Sie sind hier: Bildung und Erziehung  >  Fachoberschule  >  Wirtschaft  >  Inhalte Klasse 11

Theoretische und praktische Inhalte der Jahrgangsstufe 11

Durch die Verbindung von allgemeinen, fachtheoretischen und fachpraktischen Inhalten soll eine umfassende Handlungskompetenz der Schülerinnen und Schüler erreicht werden. Dabei bezieht sich die zu erwerbende Handlungskompetenz auf die Dimensionen Fachkompetenz, Personalkompetenz, Sozialkompetenz (Teamfähigkeit), Methodenkompetenz und Lernkompetenz.

Im ersten Ausbildungsabschnitt der Fachoberschule Wirtschaft und Verwaltung (Klasse 11) entfallen auf den allgemeinen und beruflichen Lernbereich 12 Wochenstunden an zwei Unterrichtstagen. Das Lernangebot in der Klasse 11 umfasst die allgemeinbildenden Fächer Deutsch, Englisch, Mathematik und Politik sowie die Fachtheorie mit den folgenden Themen- und Aufgabenfeldern (mit Stundenzahl):

 

 

 

Das Jahrespraktikum findet in der Regel an drei Tagen (in Vollzeit) statt. Die Arbeitszeit richtet sich dabei nach den gesetzlichen bzw. tariflichen Bestimmungen der Praktikumsbetriebe. Während dieser Zeit soll den Fachoberschülern eine berufliche Qualifikation mit kaufmännischem Schwerpunkt vermittelt werden. Die fachpraktische Ausbildung findet in geeigneten Betrieben, Verwaltungen, Behörden bzw. Einrichtungen statt. Das Praktikum wird von der Schule betreut und beginnt am 01. August und endet in der vorletzten Woche vor Beginn der jeweiligen Sommerferien. Praktikanten haben keine Ferien, sondern tariflichen Jahresurlaub, der in den Schulferien zu nehmen ist. In den Ferien arbeiten die Praktikanten also in der Regel an drei Tagen pro Woche in ihren Praktikumsbetrieben. Die Arbeits- und Urlaubszeit richtet sich nach den Anforderungen bzw. Gegebenheiten der jeweiligen Praktikumsstellen.

Eine Liste mit möglichen Praktikumsbetrieben liegt im Sekretariat der Radko-Stöckl-Schule (Tel: 05661/9250-0) zur Einsicht aus.