Sie sind hier: Gestaltung des Unterrichts  >  Referenzrahmen Schulqualität
 
Radko-Stöckl-Schule
Evesham-Allee 4
34212 Melsungen
Fon: +49 5661 92500
Fax: +49 5661 925026
E-Mail: sekretariat@radko-stoeckl-schule.de
ISO 29990
Arbeitsmerktinstrumente AZAV
Radko-Stöckl-Schule in Melsungen

Das Institut für Qualitätsentwicklung des Landes Hessen legt den neuen Referenzrahmen vor

Bild des Titelblattes der aktuallen Ausgabe des HRS

Der Hessische Refrenzrahmen Schulqualität (HRS), der vom Institut für Qualitätsentwicklung erarbeitet wurde, bildet die Grundlage für eine gezielte und nachhaltige Schulentwicklung in Hessen. Der Referenzrahmen schafft die für Schulen notwendige Klarheit darüber, welche Erwartungen und Anforderungen an die Qualität von Schulen gestellt werden. Er benennt die schulischen Qualitätsbereiche und erläutert die entsprechenden Qualitätskriterien. Dadurch bietet der Referenzrahmen Schulen die Möglichkeit, die Qualität ihrer Bildungs- und Erziehungsarbeit ständig zu überprüfen, zu bewerten und effektiv zu steigern. Die Radko-Stöckl-Schule wurde im Jahre 2007 nach dem Vorgänger des derzeit geltenden Rahmens inspiziert und bewertet.

Bei der Entwicklung des Referenzrahmens sind erprobte Modelle aus dem In- und Ausland berücksichtigt worden. Der Referenzrahmen basiert auf einem Rahmenmodell, in dem sowohl die äußeren Bedingungen und Faktoren für eine erfolgreiche Schule als auch die innerschulischen Prozesse und Organisationsformen sowie die Leistungen der Schule für den Lebenserfolg des einzelnen Schülers bzw. der einzelnen Schülerin und für seine bzw. ihre gesellschaftliche Teilhabe in den Blick genommen werden.Im Zentrum und damit im besonderen Fokus des Rahmens steht natürlich der Kernprozess jeder Schule: der Unterricht selbst. Im Qualitätsbereich 6 Lehren und Lernen sind die Details nachlesbar. Wenn Sie dem Link weiter oben folgen, finden Sie den kompletten Referenzrahmen als pdf-Datei. Die aktuelle Berichterstattung dazu finden Sie auf den Seiten des IQ-Hessen.

(Quelle: www.iq.hessen.de)