Sie sind hier: Radko-Stöckl-Schule  >  Organisation  >  Domänen  >  Domäne Besondere Bildungsgänge

Aktuelles

Besuch des Hessischen Landtags
Am 07.12.2016 wird die Klasse Pplus den Hessischen Landtag in Wiesbaden besuchen. Es wird eine Führung durch das Schloss und die Räumlichkeiten des Landtages erfolgen. Im Anschluss daran gibt es eine Diskussionsrunde mit dem Abgegordneten Daniel May (Die Grünen). 

Bildungsangebote der besonderen Bildungsgänge
An der Radko-Stöckl-Schule werden dieses Schuljahr die folgenden Klassen in den besonderen Bildungsgängen beschult:

Die Bewerbungsfristen für diese Schulformen werden auf der Webseite der Radko-Stöckl-Schule rechtzeitig für das kommende Schuljahr veröffentlicht.

Wussten Sie schon?

Die Schülerinnen und Schüler der PuSch-Klasse erhalten zusätzlich zum regulären Unterricht eine sozialpädagogische Betreuung.
Die erreichbaren Abschlüsse sind der Hauptschulabschluss und der Qualifizierte Hauptschulabschluss.



Bildungsangebote der Radko-Stöckl-Schule



1. Perspektive Plus

PerspektivePlus ist ein Initiativprogramm zur Förderung der Integration und Ausbildungsreife arbeitsloser Jugendlicher. PerspektivePLUS-Teilnehmer/innen haben die Möglichkeit, eine Einstiegsqualifizierung mit IHK-Zertifikat in den Bereichen Logistik bzw. Industrie/Elektrotechnik zu erhalten. Das einjährige Programm gliedert sich in 4 Tage betriebliche Praxis und einen Berufsschultag mit acht Stunden Unterricht pro Woche.

Es werden im Logistikbereich die Fächer Mathematik, Deutsch, Politik, Wirtschaftslehre, Fachenglisch, Fachtheorie und Fachpraxis der Logistik unterrichtet. Im technischen Bereich werden die Fächer Mathematik, Deutsch, Politik sowie Fachtheorie- und Fachpraxis Metalltechnik unterrichtet. An der Radko-Stöckl-Schule ist jeweils eine Klasse PPLUS Logistik und Klasse PPLUS Technik eingerichtet.

 

Ziele von PerspektivePLUS:

  • Verantwortung für die persönliche und berufliche Zukunft übernehmen
  • Selbstvertrauen und Anerkennung im sozialen Umfeld und Arbeitsumfeld gewinnen,
  • die Ausbildungsreife verbessern,
  • Vermittlung beruflicher Kenntnisse, Fertigkeiten und Fähigkeiten Erlangung einer Einstiegsqualifizierung (Logistik / Industrie/Elektrotechnik), um die Eingliederung in das Berufsleben und somit die Ausbildungsplatzsuche zu erleichtern.

 

Angebote während des Programms:

  • Erwerb des Europäischen-Computerführerscheins (ECDL-Start),
  • Gabelstaplerführerschein,
  • Qualifizierungsmaßnahmen in den Bereichen Zielentwicklung, Selbstreflexion und Kommunikation,
  • Ergänzender Werksunterricht Beratung und Unterstützung bei der Ausbildungsplatzsuche,
  • Unterstützung bei Bewerbungsschreiben.


 Teilnahmevoraussetzungen:

  • Gesundheitliche Eignung,
  • Mindestens einen Hauptschulabschluss,
  • gute Deutschkenntnisse in Wort und Schrift,
  • Teamfähigkeit und gutes Sozialverhalten,
  • Ausbildungsplatz suchend,
  • bei der Bundesagentur für Arbeit gemeldet sowieein  Beratungsgespräch bei der Bundesagentur für Arbeit.

 

 

2. BQM (Berufsqualifizierende Maßnahme)

An der Radko-Stöckl-Schule sind insgesamt zwei Berufsqualifizierende Maßnahmen eingerichtet. Eine im Berufsfeld Metalltechnik und eine im Berufsfeld Ernährung und Hauswirtschaft. Beide Berufsqualifizierende Maßnahmen werden in Vollzeit angeboten und dauern ein Jahr. Die Schülermindestzahl pro Klasse beträgt 15, wie in der Berufsschule.  Ziel ist die Vermittlung einer berufsfeldbezogenen Grundbildung und eine Erweiterung der allgemeinen Bildung der Schüler. Viele Schülerinnen und Schüler der Haupt- und Realschulzweige wählen die Berufsqualifizierende Maßnahme, da sie noch keinen Ausbildungsplatz bekommen konnten und die Notenvoraussetzungen für den Eintritt in die Berufsfachschule nicht erreicht wurden. Am Ende der Berufsqualifizierenden Maßnahme können die Schülerinnen und Schüler eine möglicherweise verkürzte Ausbildung beginnen oder die zweijährige Berufsfachschule besuchen, wenn sie eine entsprechende Empfehlung erhalten. Die Durchführung von gelenkten und begleiteten Praktika im Jahresverlauf gibt den Schülerinnen und Schülern eine gute Gelegenheit sich in beruflichen Situationen auszuprobieren und erleichtert am Ende der Berufsquaalifizierenden Maßnahme die Findung eines Ausbildungsplatzes.

Wir streben es an, Schulprojekte aktiv in das Unterrichtsgeschehen einzubeziehen.

 

 

3. PuSch (Praxis und Schule)

In der Maßnahme PuSch wird Schülerinnen und Schülern die Möglichkeit eröffnet einen Hauptschulabschluss zu erwerben. Hierbei kann es sich um den einfachen oder qualifizierten Abschluss handeln.  Ein wesentlicher Bestandteil der Maßnahme ist das Betriebspraktikum, dessen erfolgreiche Absolvierung Voraussetzung für die Zulassung zur Abschlussprüfung.  Die Prüfung findet in den Fächern:

  • Mathematik
  • Deutsch
  • Englisch (nur qualifizierter Abschluss)   statt.

Darüber hinaus wird eine  Projektprüfung durchgeführt.

 

Die Bewerbungsfristen für diese Schulformen werden auf der Webseite der Radko-Stöckl-Schule rechtzeitig für das kommende Schuljahr veröffentlicht.

Alle weiteren Fragen beantwortet Ihnen gerne der Domänenkoordinator!