Sie sind hier: Radko-Stöckl-Schule  >  Organisation  >  Domänen  >  Domäne Religion-Ethik

Aktuelles


Die Themen des Religionsunterrichts im 1. Schulhalbjahr 2016/2017 sind:

Glaube, Religion am Arbeitsplatz, Reformation, Vorurteile, Sinn des Lebens, Transhumanismus, Religion im Film am Beispiel "Matrix", Freiheit und Menschenwürde im Zeitalter der künstlichen Intelligenz.

Wussten Sie schon,... ?

dass das Christentum die größte Weltreligion ist? Mit über 2,3 Milliarden Anhängern ist das Christentum die größte Religionsgemeinschaft der Welt. Als zweitgrößte Religionsgemeinschaft gilt mit 1,4 Milliarden Mitgliedern der Islam, als drittgrößte mit 889 Millionen der Hinduismus.


Herzlich Willkommen auf der Webseite der Domäne Religion-Ethik

 

Welche Bedeutung hat Religion für mich?

Antworten auf diese Frage geben die Kolleginnen und Kollegen der Domäne Religion-Ethik.

 

Michael Breitner

Religion bedeutet für mich, die Vernetzung mit dem Unvorstellbaren, um die Vorstellung einer gerechteren Welt Wirklichkeit werden zu lassen.

 

Carola Brückmann (Domänenkoordinatorin)

Religion bedeutet für mich, jeden Tag dankbar sein für das, was ist.

 

Stephanie Bürger

Religion bedeutet für mich, die Freiheit, mich mit Glaube und nicht glauben, mit verschiedenen Konfessionen und Religionen zu beschäftigen, Fragen zu stellen und Antworten zu suchen in dem Wissen, dass wir so angenommen werden, wie wir sind.

 

Sonja Kühn

Religion bedeutet für mich, über den Tellerrand zu sehen, meine Mitmenschen zu verstehen, zu respektieren und zu tolerieren.

 

Kirsten Lau

Religion bedeutet für mich, die Schöpfung und die Vielfalt wahrnehmen und respektieren.

 

Philipp Pfau

Religion bedeutet für mich, die Welt in einem Sandkorn zu sehen und einen Himmel in einer Wildblume, die Unendlichkeit in einer Hand zu halten und die Ewigkeit in einer Stunde.

 

Reinhard Schmidt

Religion bedeutet für mich, keine Mathematikaufgabe mit nur einer Lösung.

 

 


Alle weiteren Fragen beantwortet Ihnen gerne die Domänenkoordinatorin!