Sie sind hier: Radko-Stöckl-Schule
Radko-Stöckl-Schule in Melsungen

Workshop „Rauchen und seine Gefahren"

13.11.2017

Messung des CO-Gehaltes mit dem „Smokerlyzer“

Am 27. Oktober fand in der Radko-Stöckl-Schule ein Workshop zum Thema „Rauchen und seine Gefahren“ statt. Dieser Workshop wurde auf Initiative der Beratungslehrerin für Sucht- und Drogenprävention, Frau Dorit Leimbach, von der AOK Gießen angeboten.

 

Ziele des Workshops waren das Bewusstmachen der gesundheitlichen Folgen von Rauchen sowie die Motivation und Unterstützung bei dem Versuch, mit dem Rau­chen aufzuhören. Neben einen kurzen Input zu den Ursachen und Folgen von Rauchen wurde dazu den Schülerinnen und Schülern die Möglichkeit gegeben, ihre individuelle Gefährdung durch Rauchen zu testen. Mit Hilfe des so­genannten „Smokerlyzer“-Gerätes wurde der CO-Gehalt im Blut gemessen und damit der Grad der Abhängigkeit bzw. Gefährdung festgestellt.

 

Die starken Raucherinnen und Raucher unter den teilnehmenden Schülern waren dabei häufig überrascht und auch erschrocken über den bei ihnen festgestellten hohen Gefährdungsgrad. Aber auch die Nichtraucher konnten z. B. die Folgen des Passivrauchens feststellen. Im Anschluss an die Messungen zeigten die Mitarbeiter der AOK Strategien zur Vermeidung sowie zum Reduzieren von Rauchen auf.

 

An dem Workshop nahmen insgesamt 135 Schülerinnen und Schüler aus sieben Klassen teil.