Sie sind hier: Radko-Stöckl-Schule
Radko-Stöckl-Schule in Melsungen

Euro-Infomobil macht Station an der Radko-Stöckl-Schule

21.12.2017

Welcher ehemalige Finanzminister gilt der Legende nach als Namensgeber des Euros? Auf was einigten sich die Euro-Länder im Rahmen des sogenannten Fiskalpakts? Mit diesen und ähnlichen Fragen haben sich am Montag, 27. November, rund 50 Schülerinnen und Schüler der Radko-Stöckl Schule beschäftigt.

Die Finanz- und Wirtschaftspolitik in Europa ist ein komplexes Thema und für viele Bürger schwer zu verstehen. Möglichst vielen Menschen, ob jung oder alt, die immer wichtiger werdende europäische Dimension der Finanzpolitik zu erklären ist das Ziel der „Euro-Infotour 2017“, die vom europapolitischen Bildungsverein Bürger Europas e. V. aus Berlin, im Auftrag des Bundesministeriums der Finanzen, durchgeführt wird.

Die Lernenden der Klassen 10 IBK1 und 10 IBK2 der Radko-Stöckl- Schule in Melsungen  haben an diesem Tag viel Neues gelernt. In Form eines interaktiven Quiz hatten sie die Möglichkeit, ihr Wissen über die Europäische Union und den Euro  zu beweisen und zu vertiefen. Für den jeweiligen Gewinner der schwieriger werdenden Fragen gab es einen kleinen Sachpreis zu gewinnen. Im Anschluss an jede Frage erläuterte Christoph Krakowiak, Referent Bürger Europas, die Thematik tiefergehend. Die Schüler konnten natürlich auch ihrerseits Fragen stellen und mitdiskutieren. Insgesamt stieß die Veranstaltung auf eine positive Resonanz bei den Schülerinnern und Schülern.