Sie sind hier: Zusammenarbeit  >  Bundespilotprojekt Technikhaus  >  Planungsergebnisse  >  Darstellung der Wärmebrücken
Radko-Stöckl-Schule in Melsungen

Darstellung der Wärmebrücken

Als Wärmebrücken werden die Bauteile eines Gebäudes bezeichnet, die eine höhere Wärmeleitfähigkeit haben als die umgebenden Teile.

Einfach gesagt: Wärmebrücken geben die in ihnen gespeicherte Wärme schneller ab als benachbarte Elemente.

Als Folge entsteht (neben dem Energieverlust) eine Verschiebung des Taupunktes an der Wärmebrücke und damit die Ablagerung von Kondensat. Langfristig birgt dies die Gefahr von Schimmelbildung.

Auf die Verhinderung von Wärmebrücken wurde bei der Planung der energetischen Sanierung unseres Technikhauses ein besondere Aufmerksamkeit gelegt.

Sie finden hier die Analyse der Wärmebrücken:

Analyse der Wärmebrücken im Technikhaus Energie+