Sie sind hier: Zusammenarbeit  >  Bundespilotprojekt Technikhaus  >  Projektbeschreibung  >  Rahmenbedingungen
Radko-Stöckl-Schule in Melsungen

Rahmenbedingungen für das Vorhaben

Die Radko-Stöckl-Schule in Melsungen hat die Lernortkooperation als eine zentrale Aufgabe ihrer Bildungsarbeit im Schulprogramm verankert. Eine sehr gute Zusammenarbeit zwischen den ausbildenden Betrieben, der IHK, der Handwerkskammer und den einzelnen Innungen ist kennzeichnend für die Bildungsarbeit an der Radko-Stöckl-Schule. So konnten verschiedene bauliche Maßnahmen des Schulträgers in enger Zusammenarbeit mit dem regionalen Handwerk derart erfolgreich umgesetzt werden. Somit konnten bereits in der Planungsphase technikdidaktische Überlegungen des Kollegiums berücksichtigt werden.


 

 

Radko-Stöckl-Schule
Deutsche Bundesstiftung Umwelt
Naturkraft Schule
Architektur: Schormann, Steube
Schwelm-Eder-Kreis
Ingenieurbüro: Idee Seeger
Verkehrsclub Deutschland