Sie sind hier: Zusammenarbeit  >  Solartankstelle  >  Pressemitteilungen  >  Förderverein erhält E-Roller
Radko-Stöckl-Schule in Melsungen

Förderverein der Radko-Stöckl-Schule erhält E-Roller für Schulungszwecke

Das Ehepaar Gießler mit dem neuen E-Roller und Vertretern des Schulfördervereins, der Schule und der Stadt Melsungen.

Dank der finanziellen Unterstützung der Herbert-Gießler-Stiftung verfügt die Radko-Stöckl-Schule seit diesem Schuljahr über einen eigenen E-Roller, der mit Strom aus der ersten Solartankstelle im Schwalm-Eder-Kreis betankt wird. Damit verfügt die Schule nicht nur über eine Ladesäule mit einem nachgeführten Sonnensegel, sondern jetzt auch über ein eigenes E-Fahrzeug.

Der E-Roller im Wert von € 3.000,- wurde von der Herbert-Gießler Stiftung, von der E.ON Mitte Vertrieb, dem Zweiradhaus Planet-Scooter aus Hagen sowie weiteren Kooperationspartnern finanziert. Das Besondere: Der E-Roller steht nicht nur für Schulungszwecken den Schülerinnen und Schülern zur Verfügung, sondern kann auch von den Mitgliedern des Schulfördervereins kostenfrei ausgeliehen werden. „Das Elektrofahrtzeug soll nicht nur Lehrzwecken dienen, sondern auch die Elektromobilität in Verbindung mit regenerativen Energien in das Bewusstsein der Menschen bringen“, so Herbert Gießler bei der Übergabe des E-Rollers.

„Für die Mitglieder des Schulfördervereins besteht durch das kostenfreie Ausleihen die Möglichkeit nicht nur den E-Roller im Alltag auszuprobieren, sondern gleichzeitig Botschafter für die Elektromobilität zu sein“, ergänzt Kay-Henric Engel als Geschäftsführer des Schulfördervereins. Auch die Schülerinnen und Schüler dürfen, sofern sie über einen Führerschein verfügen, auch eine Runde auf dem Schulhof drehen, erläutert Markus Gille, Leiter der technischen Abteilung der Radko-Stöckl-Schule. „Die Elektromobilität muss begreifbar und gefühlt werden beschreiben Kai Burchart und Thorsten Träger von der beruflichen Schule ihre bisherigen Unterrichtserfahrungen. „Der E-Roller liefert für einen innovativen und praxisnahen Unterricht einen wichtigen Beitrag“, so Burchart bei der Übergabe.

Gleichzeitig wurde im Rahmen der Übergabe des Rollers die Solartankstelle für Touristen offizielle eröffnet. Symbolisch bekam der Erster Stadtrat Fritz Voit von Herrn Kay-Henric Engel 25 Ladekarten übergaben. Mit diesen Ladekarten können zukünftig Tagestouristen kostenfrei an der Solartankstelle tanken. Voit bedankte sich herzlich beim Schulförderverein und der Radko-Stöckl-Schule für das außerordentliche Engagement. „Die Schule leistet mit diesem Projekt einen positiven Beitrag zur Förderung des Tourismus in Melsungen“, so Voit.